totgeglaubte zucken noch

16. Juni 2008

auf dem blog der mc guffin foundation hat sich was getan. susann witt-stahl, die fachjournalistin für antispeziesismus und „neurechte neoliberale antideutsche“, hat im neuen deutschland dampf abgelassen. BAK shalom ist böse etc…
aber immerhin wurden die zeugen der anklage motiviert eine replik zu schreiben.

rumpelpunk – nicht tot zu kriegen!

12. Juni 2008

das ist punk, das raffste nie!
schrankaffe holpern auf ihrer myspace seite erfrischend dilletantisch durch fünf songs. die lyrics sind leider nicht immer en detail zu verstehen. es geht um amoklaufen und stasipunk. wie so oft bei deutschpunk, kann man sich nicht sicher sein, ob das gut oder schlecht ist. negativ ist auf jeden fall: einige der songs sind länger als zwei minuten. das hat doch mit punk nix mehr zu tun!
da die nächsten auftritte für die meanie bar und bei den wilhelmsburg gentrifizierenden yuppi hippies in der fährstr 115 angekündigt sind (anstatt auf dem gausplatz oder wenigstens in der lobusch), beschleicht mich das gefühl es mit kunstaffen zu tun zu haben!
also mit vorsicht geniessen und jetzt schon auf den sellout gefasst machen!
und wenigstens ein song „gegen die scheiss bullen“ hätte ihnen gut zu gesicht gestanden.

SCHLAND!!!!!

9. Juni 2008

punker landet wegen schleimkeim kappe in untersuchungshaft

8. Juni 2008

die tatwaffe
in baden würtemberg hat ein punker aufgrund einer schleimkeim mütze ein verfahren wegen verwendung verfassungsfeindlicher symbole am hals. das ganze gipfelte bereits in vier wochen untersuchungshaft. die staatsanwaltschaft fordert zwei monate haft ohne bewährung.
artikel der stuttgarter nachrichten

news von den goldies

6. Juni 2008

am 20. mai spielen die goldenen zitronen ein soli konzert für amnesty for women in der fabrik in altona. mit dabei angie reed und die charts. hier wird das ganze noch umfänglicher angepriesen.
angeblich soll die zusammenkunft auch genutzt werden, um an songs für eine neue platte zu arbeiten.
dann kommt demnächst die tribute platte raus.

V.A. A Tribute to DIE GOLDENEN ZITRONEN // DoLP & CD
Wir planen für März 2008 zusammen mit dem Label SM MUSIK aus Leipzig einen Tributesampler zu Ehren der großartigen Band DIE GOLDENEN ZITRONEN. Ein kurzer Ausschnitt aus der Werkschau…mit dabei werden sein GUTS PIE EARSHOT, RAINALD GREBE, KNARF RELLÖM TRINITY, WOLFGANG MÜLLER & MAX MÜLLER, BERNADETTE LA HENGST, ROBAG WRUHME, LOS BANDITOS, PELZIG, STATION 17, DYSE, JAPANISCHE KAMPFHÖRSPIELE u.v.m.

ich bin schwer skeptisch.
morgen spielen kommando sonne-nmilch ein konzert im lessingtunnel in altona. nach meinen informationen gegen 20 h aber das kann auch totaler quatsch sein. ansonsten im programm ab 15 h:

Kunst/Konzert/Austausch: „Tunnelmystik II“ – Live: „Kommando Sonne-nmilch“ (Punkrock aus HH) + „Lady Boy“ (Pop-Punk aus HH) + „Union Beulshausen“ (Pop aus HH) + „Mama Said“ (Indierock aus HH) + „Subtune“ (Indierock/HC aus Celle/H) + „Hot Five“ (Funk/Jazz aus HH) + „Smoky Texas“ (Ska, Reggae, Rock aus HH).

kann man ja mal unverbindlich vorbeischlendern.

KZ-Gedenkstätte Neuengamme

5. Juni 2008

Gedenkpolitik
In der KZ-Gedenkstätte Neuengamme wird ein Bundeswehrsoldaten als Guide beschäftigt. Ein freier Mitarbeiter der dagegen protestierte wurde daraufhin entlassen.
dazu:
Berufsverbot für kritischen Mitarbeiter

Solidaritätserklärung des Teams der freien Museumspädagog/innen an der KZ-Gedenkstätte Neuengamme
findet sich bei Riotpropaganda.
Artikel in der heutigen TAZ.

recycling

3. Juni 2008

ich weiss aktuell nicht, ob es bratze in die bravo schaffen wollen, oder vielleicht sogar schon geschafft haben. der tante renate ist in jedem fall aus dem schneider. er hat das schon vor etwa 10 jahren geschafft.
das such bild
(more…)

Titanic – Vom Fachmann für Kenner

2. Juni 2008

Störung
Das Geräusch kam irgendwo aus dem vorderen Teil meines Wagens. Es klang, als ob jemand mit einem Strohhalm rhythmisch die letzten Tropfen aus einem Glas saugen würde. Beunruhigenderweise ­steigerte sich die Lautstärke, und hinzu ­gesellte sich ein Schleifton, der immer ­schriller und irrer wurde. Mit Warn­blinker fuhr ich im Schrittempo zur nächsten Halte­möglichkeit und stellte den Motor ab. Der Lärm blieb. Im lokalen »Freien Sender Kombinat« lief eine Industrial-Sendung. Ich fuhr erleichtert nach Hause, die Sendung wurde dann noch ganz gut.

Tina Schneider

Bei der Gelegenheit: Am 13. Juni ist 10 Jahre Vollfrequenzparty. Aber das haben eigentlich auch schon alle Anderen gebloggt.