Was tun?

2. August 2007

Da gerät man in einen bestreikten Supermarkt und ausser den Leuten im Verdi-Dress auf dem Parkplatz ist nix davon mitzubekommen. Drinnen läuft alles wie gehabt. Es läuft erstaunlich viel unorientiert wirkendes, „neues“ Personal. Streikbrecher etwa?
Das kann einen selbst total verwirren. Ruck Zuck ist der Wagen voll mit lauter Krempel den man gar nicht braucht und an der Kasse stellt man auch nocht fest: Portemonaie vergessen!
So ein Ärger! Da kann man nix machen ausser den vollen Wagen stehen lassen und das Geschäft zu verlassen. Seltsamerweise sieht es im Kassenbereich so aus, als ob vielen ein ähnliches Malheur passiert wäre.