clownerie

28. April 2006

sevilla ist wirklich das mekka des moderne euro hippies, um es mal mit ottars worten auszudruecken. da wird ein soli abend fuer den euro mayday gemacht und es ist eine grosse gaukler und filou konzentration. dreadlocks und andensaecke all ueberall. und auf der buehne jonglage, clowns und derlei. die politische agitation hielt sich meinem eindruck nach in grenzen. aber sie hatten keine untertitel eingebaut und von daher weiss ich es nicht so genau. die darbietungen zumindest die artistischen waren durchaus von hohem niveau. vielleicht so wie die leute die man von strassenfesten in unseren breitengraden kennt die es schaffen eine ganze menschentraube um sich zu versammeln. der saal hat zwischendurch auch entsprechend getobt.
spaeter dann ins las sirenas gegangen. komplettes publikum schien wie wir vom casa viejas hier her gekommen zu sein. kurz nachdem ottar sich verabschiedet hat startet ploetzlich spontan flamenco action. mit palmas, singen und tanzen, einfach durchschnittssevillanos aus der hiesigen linken. its a strange world.

starke überreaktion

27. April 2006

ist es vernünftig sich jetzt schon auf das neue goldene zitronen album zu freuen. angeblich ist es ja bereits fertig aufgenommen und abgemischt. leider habe ich aussereinem song aus fsk und ebenjenem live im mandarin kasino noch nichts zu ohren bekommen. so bleibt mir nur mic auf die kommenden konzerte zu freuen.

Die Goldenen Zitronen
Sa. 03.06.06 A-Linz – Linzfest
So. 04.06.06 Passau – Pfingst-Open-Air
Fr. 30.06.06 Lärz – Fusion Festival
Fr. 07.07.06 München – Muffathalle (M 94,5 Festival)
Fr. 25.08.06 Wiesbaden – Folklore im Garten
Di. 05.09.06 Hannover – Glocksee
Mi. 06.09.06 Bielefeld – Kamp
Do. 07.09.06 Köln – Stadtgarten
Fr. 08.09.06 Heidelberg – Karlstorbahnhof
Do. 14.09.06 A-Salzburg – Rockhouse
Fr. 15.09.06 A-Wien – WUK

von der buback seite.

mein erster eindruck zum mayday in sevilla

natürlich habe ich bisher nur einen sehr rudimentären eidruck und vielleicht liegt es an taktischen erwägungen das die veranstaltung bisher (unter anderen in der linksliberalen zeitung el pais) zynisch ausgedrückt in einem „wir wollen einen schöneren kapitalismus“ sinne beworben wird.
prekarität schön und gut, papiere für alle sicher richtig: ein grundlegende kritik am kapitalismus oder auch nur die simple feststellung das die ursache für die meiste scheisse eben kapitalismus ist vermisse ich bisher.
heute abend gehe ich zu cabaret und clownerie. bin jetzt schon gespannt ob das schrecklich oder nett wird. ich halte euch auf dem laufenden.

mayday sur

ersteinma musste ich feststellen das die HP down ist. gut das ich die kommenden programmpunkte archiviert hatte. ich stell das mal hier rein. vielleicht hilft es ja irgendwem. die infos sind allerdings eine woche alt. wenn sich was geändert hat: pech.

JUEVES 27

18:30 h Mesa Redonda “Todas contra la Precariedad”

CV Pumarejo (Plaza del Pumarejo, 3)

20:30 h Cabaret Precario “La vida en la cuerda floja” Malabares, Clow, musica, teatro…

CSOA Casas Viejas (C/ Antonia Saenz, 12)

VIERNES 28

Todo el día – Recepción y alojamiento de las compañeras de fuera

Casa de la Paz (C/ Aniceto Sáenz, 1)

18:00 h Mesa Redonda de Precarias a la Deriva

Monasterio de San Clemente (C/ Santa Clara, 91)

21:00 h Videos sobre Precariedad

CSOA Casas Viejas (C/ Antonia Saenz, 12)

SÁBADO 29

15:00 h Comida Popular Ecológica

CSOA Sin Nombre (C/ San Bernardo, 46)

19:00 h Festival Precario Sonidos del Precariado Rebelde

Los Kuruka (patxanga afrolatina)

Los que Echaron del Curro (gamberock)

De Mahera (flamenco fusion)

Las Superprecarias (ska)

S-Curro y Je Main (hip hop)

La Desgracia en Compañia (HIP HOP)

Bangarang Sound Sistem (reggae sounds)

Asociacion De Victimas De La Musica Balcanica (ricardo dixit)

CSOA Sin Nombre (C/ San Bernardo, 46)

DOMINGO 30

13:00 h “Comiendo También Se Lucha” comida ecológica con productos de la cooperativa La Verde, cata de lechugas ecológicas, exposición de agricultura ecológica+transgénicos+consumo responsable de ecologistas en acción, actuación de la peña flamenca el puma y diversiones varias….

Huerta del Rey Moro (Calle enladrillada s/n)

19:00 h Asamblea General May Day Sur

CSOA Casas Viejas (C/ Antonia Saenz, 12)

21:00 h Fiesta, proyecciones, música y concurso de speekers

Cooperativa “La Sirena” (Alameda de Hercules, 34)

LUNES 1

11:00 h Montaje de la mani

CSOA Casas Viejas (C/ Antonia Saenz, 12)

16:00 h Mani-Fiesta-Acción

Salida desde el Puente de la Barqueta

Recorrido principal: Barqueta, Blaquillo, Calatrava, Alameda de Hércules, Trajano, Plaza del Duque, Alfonso XII, Plaza de Armas, Arjona, Paseo de Colón, Paseo de las Delicias, Avenida de Roma, Palos de la Frontera, Glorieta San Diego, Prado de San Sebastián

Recorrido Alternativo: Barqueta, Blaquillo, Calatrava, Alameda de Hércules, Amor de Dios, Santa María de Gracia, Campana, Alfonso XII, Marqués de Paradas, Reyes Católicos, Paseo de Colón, Paseo de las Delicias, Avenida de María Luisa, Glorieta San Diego, Prado de San Sebastián

ich habe gerade festgestellt das es ne indymedia sevilla sonderseite zum mayday gibt.

fachchinesisch

26. April 2006

zuerst war ich zu verplant den 31P chemical shift für verwandte moleküle nachzuschauen und war sehr frustriert da ich mit einem signal bei +20 ppm gerechnet hatte und leider eines bei -19 erhielt. nach stunden der frustration habe ich nochmal genauer nachgelesen und dann heureka! ich war einfach zu tonto und hatte das minuszeichen übersehen.
und jetzt ht auch noch meine säule super trennwirkung gezeigt. jetzt muss nach dem qualitativen nur noch das quantitative stimmen und ich habe nach drei monaten endlich das zielmolekül isoliert.

feria de sevilla

im labor wird nur noch lokalradio mit sevillanas gehört. und gestern habe ich mich dann mit ottar auf den weg zum feria gelände gemacht. wie eine art super kirmes bloss das anstatt bierbuden casetas, kleine bis grosse zelte/buden, aufgebaut sind und vor allem die frauen in strangen kleidern durch die gegend laufen. jede soziale gruppe der stadt hat eigene casetas und du wirst auch nur mit einladung reingelassen.
das gelände sind wir dann eine stunde oder so abgeschritten. aus den casetas brüllend laute musik und es wurde auch in vielen getanz. aber eben sevillanas.
dann beschlossen das wir jetzt alles gesehen haben und auf dem heimweg ein paar kneipen besucht.
in der zweiten einen clochard aus berlin getroffen. an sich ein netter typ aber einbisschen durch. aber sonderbare bis fatale ansichten hatte dieser typ. er hatte also zu jesus gefunden, naja, und angela merkel fand er irgendwie auch toll. nicht so toll fand er die besatzer in berlin und die türken in berlin und überhaupt faselte er irgendwas von heiligem krieg…alles in alem ein ziemlicher idiot. aber sehr stilsicher: lange haare und grauer bart, speckige ledermütze, rotes che guevara shirt und müsliklampfe.
dann kommt eine gruppe von 8 jungmännern in die bar und singt fussballchöre. deutsche fussballchöre. „sieg heil wenn ihr deutsche seid“ wurde unterlassen nachdem ich laut und deutlich „shut the fuck up!“ gerufen hatte.
aber irgendwie hatten sie auch einen strangen akzent und es stelte sich dann heraus das sie aus norditalien waren. einer trug auch toten hosen merchandise. sehr seltsame begegnung.
obwohl ich die idee sich als italiener im ausland unmöglich zu verhalten und dabei auf deutsch rumzukrakelen an sich unterstützenswert finde.
irgendwann hatten wir es dann wieder heim nach macarena geschafft wo die vernunft siegte und ich nicht noch mit ins berlin am alfalfa bin da ich ja hier was schaffen muss. ;-)

fla fla rettungstreffen

ist schon morgen. vielleicht interessiert es ja den einen oder die andere.

wir laden Euch herzlich zu einem Treffen
am Donnerstag, den 27. April
um 18:30 Uhr
ins FlaFla / Eimter Str. 4 / Mindener
Straße 33 ein.
Wie einige vielleicht schon wissen, sind die Räume am jetzigen Standort *zum 30.6.06
gekündigt* und der Abriss ist fest für diesen Termin vorgesehen. Das ist sehr bald.
Nun gilt es ein *geeignetes Objekt schnell zu sichern* und den notwendigen Umzug zu
ermöglichen. Hierbei kann das FlaFla Eure Unterstützung auf breiter Ebene gebrauchen.
Die MitarbeiterInnen das FlaFla haben sich in einem intensiven Suchprozess dafür
entschieden, ein *altes Fabrikgebäude* nutzen zu wollen. Dies gibt es aber nicht zur Miete. Es
*ist nur zu kaufen* und dann noch viel aus- und umzubauen.
Wir werden Euch bei dem Treffen vorstellen, um welches Haus es geht und welche Schritte
zur Vorbereitung bereits eingeleitet wurden. Anschließend soll gemeinsam besprochen
werden, was konkret zu tun ist: wie wir als Förderverein, oder auch als einzelne, die
*Flalerinnen und Flaler* bei Finanzierungskonzept, Bauvoranfrage, Öffentlichkeitsarbeit,
politischer Wegbereitung und nicht zuletzt bei der Finanzierung *unterstützen* können.

business as usual

24. April 2006

da der grossteil meiner sozialkontakte dieses wochenende out of town oder sonst wie verhindert war musste ich auf eigene faust die stadt unsicher machen. freitag ist mir das auch ganz gut gelungen.
erste station las sirenas am alamede. dort wurden gerade soli shirts für den euro mayday verhökert. eher hässlich und da ich die komplette hiesige politische konzeption nicht verstanden habe sowieso ersteinmal finger weg.
dann wunderte ich mich noch warum den puma in der sevillanischen linken so hip ist. ein zweiter blick und einiges nachgehake machte mich jedoch klüger: es gibt eine art besetztes soziales zentrum am plaza PUMAREJO. das will die stadt jetzt abschaffen oder es ist sonstwie umkämpft. deswegen gibt es soli shirts mit puma schriftzug, puma logo und dann im graffity style ergänzt: rejo.
dann ein mädel aus israel mit meiner gesellschaft genervt. hier sind gerade orto musica tage und deswegen tauchte irgendwann ne ethno kapelle namens sheva (?) auch noch auf. mit denen abgehangen, festgestellt das ich hebräisch erstens nicht verstehe und zweitens auch nicht als solches identifizieren könnte. später andere leute getroffen. mit denen auf n jam session in einer art künstler wg. sehr schicke bilder, das haus angrenzend an eine bizarre fahrzeughalle und eben ne jam session. als da dann ende gelände war zum krönenden abschluss noch ins jacksons und dan war auch mal gut.
infolgedessen samstag gar nicht viel gemacht. kurz mit manolo und oanna getroffen. dann blue velvet auf spanisch geguckt und früh ins bett.
sontag dann ausser häuslicher reproduktion und dreistündiger schnitzeljagd nach einem offenen internetcafe im groben das gleiche programm. bloss gab es abends dann kill bill 1 (naja ganz ok) und zoolander (vielleicht werde ich noch zum ben stiller fan, ich fands ausgesprochen witzig).

letztes konzert im fla herford

21. April 2006

Sa. 17.06.06 Abschlusskonzert!!!!!!!!!!!!!!!

Das letzte (!) Konzert im alten Fla, unbedingt vorbeischauen, bevor es dem Erdboden gleich gemacht wird.

Spielen werden u.a. The Heartbreak Motel, Me Against Order und Yell Of Rage.

Genauere Infos und mehr Bands folgen bald.

INFO VON der fla HP

mayday mayday

ja so schoen ist es am hafen
nach dem ich mir letztes jahr aus reiner neugierde den euro mayday in HH reingezogen hatte kann ich dieses jahr den in sevilla anchecken.
um mich vorzubereiten kann ich mich auf dieser seite schon mal vorab informieren. was da auf ich zu komm.
was ich ja nett finde ist das es einigerassen kosmopolitisch ist. auch wenn ich mich mit grausen an die FSK live berichterstattung aus mailand (?) erinnere:
-was macht ihr denn so?
- wir protestieren gerade vor mc donalds…
vielleicht schreibe ich mal was vernünftiges dazu wenn es nicht gerade früher morgen ist.