wunder der tierwelt

31. März 2006

Was will uns die kakerlake damit sagen wenn sie sich zum sterben auf den rücken legt? Vorgestern nachmittag wurde das erste mal eine lebende kakerlake dabei beobachtet wie sie die arbeitsplatte in der küche unsicher machte. Dann konnte beobachtet werden das durchaus so etwas wie gegenseitiger respekt besteht. Bei unserer apearance wurde gleich der rückzug unter die mikrowelle angetreten. Dabei konnte ein interessanter zusamenhang beobachtet werden. Während meine begleitung kreischte wie im 60er jahre horrorfilm fürs autokino beschleunigte das uns die küche streitig machende insekt seinen schritt um beis stille wieder langsamer zu werden und legte bei der zweiten schreiattacke wieder einen zahn zu. Dann griffen wir beherzt zu chemischen keule um der schabe zu zeigen das sie sich besser nicht in unserem territorium blicken lassen sollte. Und tatsächlich: als ich gestern den küchenschrank öffnete lag eine etwa gleichgrosse (maikäferformat) tote cucaraca auf dem rücken auf dem unteren board. Funktioniert das wie bei hunden die einem auch zum zeichen de kapitulation den bauch entgegenstrecken? Naja zumindest werde ich der kakerlake nicht anfangen das bäuchlein zu kraulen und gleichzeitig bedauere ich aus meinem patologischen hundehass heraus das die köter nicht auch verrrecken wenn sie auf dem rücken liegen. Die welt ist halt nicht perfekt…davon ab frage ich mich: ist eine tote kakerlake biomüll?

6 Kommentare

Der URI für den TrackBack dieses Eintrags ist: http://fitzcarraldo.blogsport.de/2006/03/31/wunder-der-tierwelt/trackback/

  1. Comment von kristi

    sicher sind solche toten viecher biomüll, würd ich meinen, in der natur würden sie ja auch einfach zwischen blättern und so zu erde verwesen. aber habt ihr da überhaupt biomüll?

  2. Comment von Administrator

    na wenn ich keinen biomüll hätte würde ich nicht darüber nachdenken. wir sind hier ja nicht auf st pauli.
    und das viech ist ja erst tot seit ich ihr mit der chemischen keule eins übergebraten habe. vielleicht ist es ja jetzt sondermüll?
    dafür haben wir obskurerweise keinen restmüll.

  3. Comment von kristi

    kein restmüll? ist ja krass. und wo schmeißt ihr dann zum beispiel die zigarettenkippen hin? auf die straße? oder in den sondermüll? gibt es dafür extra tonnen? hm, mit der chemie hast du natürlich recht. aber andererseits sind gemüse- und obstschalen ja wahrscheinlich auch voller chemie!

  4. Comment von kristi

    p.s. habt ihr auch keine sommerzeit oder hast du nur deine blog-uhr noch nicht umgstellt?

  5. Comment von Administrator

    na as macht man wenn es keinen restmüll gibt? man deklariert ihn zur verpackung um. zumindest handhabe ich das so. und kippen hat es wenig in der wohnung da mir ja leider das rauchen untersagt ist. deswegen werfe ich die meisten kippen wahrlich auf die strasse.
    und an dieser stelle sei noch mal daran erinnert das in den bereichen von hamburg in denen ich die letzten jahre gewohnt habe überhaupt kin mülltrennung stattfindet.

  6. Comment von kristi

    naja. also zumindest gibt es in fußwegnähe deines letzten wohnsitzes (kurz bevor du zu meinem gelangst oder aber auch in die andere richtung) zahlreiche container, die dafür vorgesehen sind. vielleicht solltest du korrigieren: „in den wohnungen, in denen ich die letzten jahre gewohnt habe“ ;-)

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Eintrag.

Kommentar hinterlassen

Leider ist der Kommentarbereich für dieses Mal geschlossen.






Datenschutzerklärung